• Aus Sicherheitsgründen haben wir uns entschieden, unseren Verkaufsraum derzeit geschlossen zu halten.
    Abholung von Material nach Vorbestellung weiterhin problemlos möglich.
Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
REXOcryl Acrylglas XT, 3mm, klar
REXOcryl Acrylglas XT, 3mm, klar
Acrylglas XT Massivplatte, 3mm, besonders klar, mit hoher Bruchfestigkeit sowie exzellenter Witterungs- und Alterungsbeständigkeit.
Grundpreis: 29,24 € pro m²
ab 29,24 € *
REXOcryl Acrylglas XT, 4mm, klar
REXOcryl Acrylglas XT, 4mm, klar
Acrylglas XT Massivplatte, 4mm, besonders klar, mit hoher Bruchfestigkeit sowie exzellenter Witterungs- und Alterungsbeständigkeit.
Grundpreis: 38,99 € pro m²
ab 38,99 € *
REXOcryl Acrylglas XT, 5mm, klar
REXOcryl Acrylglas XT, 5mm, klar
Acrylglas XT Massivplatte, 5mm, besonders klar, mit hoher Bruchfestigkeit sowie exzellenter Witterungs- und Alterungsbeständigkeit.
Grundpreis: 48,74 € pro m²
ab 48,74 € *
REXOcryl Acrylglas XT, 6mm, klar
REXOcryl Acrylglas XT, 6mm, klar
Acrylglas XT Massivplatte, 6mm, besonders klar, mit hoher Bruchfestigkeit sowie exzellenter Witterungs- und Alterungsbeständigkeit.
Grundpreis: 58,49 € pro m²
ab 58,49 € *
REXOcryl Acrylglas XT, 8mm, klar
REXOcryl Acrylglas XT, 8mm, klar
Acrylglas XT Massivplatte, 8mm, besonders klar, mit hoher Bruchfestigkeit sowie exzellenter Witterungs- und Alterungsbeständigkeit.
Grundpreis: 77,98 € pro m²
ab 77,98 € *

Acrylglas - Tipps & Hinweise

Vorteile von Acrylglas

Acrylglas zeichnet sich durch eine hohe Bruchfestigkeit, gute Verarbeitungsmöglichkeiten sowie eine hervorragende Witterungs- und Alterungsbeständigkeit aus. Aufgrund der hohen Transparenz wird Acryl gerne als Glas-Alternative gewählt.

 

Acrylglas im Zuschnitt

Bei uns erhalten Sie Acrylglasplatten in den marktgängigen Größen. Falls Sie Zwischengrößen benötigen, können Sie diese kostenlos zuschneiden lassen. Mit unserer hauseigenen Säge ist der Zuschnitt mit einer Genauigkeit von +/-2mm (Werte abhängig von der Umgebungstemperatur,) möglich!

 

Acrylglas bearbeiten

Generell lässt sich Acrylglas sehr gut verarbeiten. Lassen Sie, wann immer möglich, eventuell vorhandene Schutzfolie an der Platte, da Acrylglas zwar sehr bruchfest ist, aber leicht zerkratzen kann. Diese Folie sollten Sie am besten nur an den Stellen entfernen, die Sie bearbeiten.

 

Acrylglas schneiden

Acrylglas lässt sich auch schneiden. Je nach Stärke des Plattenmaterials bieten sich hier zwei Lösungen an: die Ritz- und Bruchmethode sowie das Schneiden mittels einer Säge. 

Bei der Ritz- und Bruchmethode wird das Material zunächst mit einem scharfen Gegenstand, etwa einem Glasschneider oder der stumpfen Seite eines Cutters, eingeritzt. Folgende Vorgehensweise hat sich bewährt: Zunächst legen Sie die Platte (inkl. des Schutzpapier) auf eine flache, ebene Fläche (Arbeitsplatte etc.) Steht keine Arbeitsbank zur Verfügung, können auch – je nach Größe der Platte - zwei bis drei Sägeböcke benutzt werden.

Mit einem Glasschneider oder Cutter wird diese Markierung mehrmals von beiden Seiten eingeritzt, damit man später die gewünschte Plattenlänge abbrechen kann. Leichter geht es, wenn man zur Fixierung der Platte ein Gegengewicht – etwa ein Stück Holz – auflegt. Nach dem Brechen der Platte sollten Sie die Bruchkanten glätten. Hierzu eignet sich ein Bohrer mit Polieraufsatz. Fixieren Sie das Material an Tisch oder Arbeitsbank, um die Kante sauber zu polieren. 


Bei größeren Plattenstärken sollte zum schneiden eine Kreissäge genutzt werden.Die Platte wird gut auf dem Sägetisch fixiert. Geeignet sind Hochgeschwindigkeits-Stahlblätter oder Sägeblätter, die speziell für Acrylglas entwickelt wurden. Die ideale Geschwindigkeit zum Schneiden von Acrylglas liegt bei ca 3.450 Umdrehungen/Minute. Sollten Sie mehrere Platten in einem Arbeitsgang schneiden, empfiehlt sich die Verwendung eines Sägeblatts mit Karbidspitze. Während des Sägevorgangs kann ein Kühlmittel einen glatteren Schnitt sicherstellen. Auch hier empfiehlt es sich, das Material an der Sägekante zu polieren. Säuber Sie die Platte vorsichtig von Plastikresten, um einem Verkratzen der Plattenoberfläche vorzubeugen.

 

Acrylglas kleben

Geeignete Kleber zum kleben von Acryglas wie z.B. Acrifix finden Sie bei uns im Shop. Kleinere Stücke können auch per Sekundenkleber geklebt werden. Schneidekanten sollten Sie diese zuvor entgraten und säubern. Es sollte kein Kleber auf die Platten geraten, da es ansonsten zu unschönen Flecken kommen kann.

 

Acrylglas bohren

Acrylglas lässt sich fast genauso leicht bohren wie Holz. Verwenden Sie nach Möglichkeit einen Bohrständer, um sauber und genau zu bohren. Bei einer Bohrtiefe ab 5mm sollte der Bohrer mit Wasser oder Pressluft gekühlt werden. Sonst könnte die Bohrerhitze das Acrylglas verformen. Bei tieferen Bohrungen sollten Sie nach ca. 1mm Bohrtiefe kurz pausieren und den Bohrer ausheben. 


Den richtigen Bohrervorschub bzw. die angemessene Schnittgeschwindigkeit erkennen Sie am glatten, zusammenhängenden Spanfluss. Wenn der Span verschmolzen ist, dann ist der Vorschub und/oder die Drehzahl ev. zu gering. Ist der Span gestaucht oder krümelig, dann sind Vorschub und/oder Drehzahl zu hoch. Für Auskreisungen bis ca. 60 mm wird eine Lochsäge oder Sägeglocke genutzt. Hier sollten ggfs. Sie den Mittelpunkt mit einem geeigneten Bohrer vorbohren. Auch hier das Kühlen des Bohrers nicht vergessen!

 

Acrylglas biegen

Acrylglas kann auch gebogen werden. Hierzu wird das Material mit Hitze erweicht und formbar gemacht. Wichtig ist, die richtige Temperatur zu verwenden: Ist das Material nicht heiß genug, können sich im Biegebereich unschöne Risse zeigen, die vor allem bei transparentem Acrylglas stören. Bei zu starker Hitze können sich Bläschen bilden.

Am einfachsten ist es, wenn Sie nur eine Kante biegen wollen. Hier nutzen Sie am eine Metallschiene als Biegekante. Als Gegenstück bzw. zur Fixierung ist auch eine Holzschiene geeignet.

Erhitzen Sie das Material mit einem Heißluftföhn. Üben Sie immer wieder etwas Druck aus, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wann die Platte biegbar ist. Ziehen Sie die zu biegende Seite gleichmäßig nach unten, bis der gewünschte Biegungswinkel erreicht ist. Bei größerem Material sollten Sie nach Möglichkeit eine weitere Person um Hilfe bitten. Größeres Plattenmaterial sollte in einem Ofen erhitzt werden.

 

Acrylglas polieren

Obwohl Acrylglas sehr robust ist, kann das Material manchmal verkratzen. Kratzern entfernen Sie so: Schleifen Sie die Schadstelle mit wasserfestem Schleifpapier der Körnung ca. 240 vor. Jetzt schleifen Sie mit einer Körnung 400 oder 600 nach. Anschließend können Sie, vor allem bei größeren Kratzern, eine spezielle Politurpaste einsetzen.

 

Acrylglas entgraten

Mit einer Edelstahlklinge lässt sich Acrylglas mühelos entgraten. Hierzu spannen Sie das Material in einen Schraubstock ein. Für ein gleichmäßiges Ergebnis ziehen Sie die Klinge möglichst in einem Zug über eine komplette Seite. Größere Materialstücke werden am besten mit einer Poliermaschine bearbeitet. Achten Sie auch hier darauf, dass beim Polieren nicht zu viel Hitze entsteht, damit sich das Material nicht verformt.